Auktion oder Sofort-Verkauf

Fast alle Münzen lassen sich versteigern. Macht es aber auch Sinn?

Wer seine Münzwerte veräußern will, möchte selbstverständlich auch einen angemessenen Preis erzielen. Dabei ergeben sich unterschiedliche Absatzmöglichkeiten:

  • Einzelverkauf an Münzsammler über Inserate oder online über das Internet

  • Versteigerung über ein Auktionshaus

  • Münzbewertung und Sofort-Verkauf an den Münzen-Fachhandel

Der Einzelverkauf ist meist sehr zeitaufwendig, verlangt eine umfangreiche Recherche, birgt unsichere Erlöse und ist zudem indiskret.

Mit einer Versteigerung über ein Auktionshaus spricht man in der Regel das erfahrene, solvente Fachpublikum an.

Gebühren bei Münzen-Auktionen

Eine Auktion ist eine sehr aufwendige Verkaufsform.

 

Erhebliche Zusatzkosten fallen durch die Organisation, den erhöhten Bedarf an Räumlichkeiten, Sicherheitstechnik und Personal und nicht zuletzt durch die Produktionskosten für den Auktionskatalog an. Diese Kosten müssen über Provisionen und Gebühren an Einlieferer und Bieter weitergegeben werden. Einen Überblick können Sie sich über meine Grafik verschaffen (BRD 5 DM Germanisches Museum 1952).

Des Weiteren gibt es erhebliche Unterschiede zwischen den Auktionshäusern. Je genauer die Zielgruppe angesprochen wird, desto bessere Erlöse können erzielt werden. Ein weitläufiges Auktionsangebot, z.B. von Uhren, Schmuck, Briefmarken, Autogrammen, Buchantiquariat neben den eigentlichen Münzen birgt Streuverluste.

Ein zahlungskräftiges Fachpublikum, das die erheblichen Auktionsgebühren wettmachen kann, ist meist nur bei wenigen Spezialauktionen anzutreffen. So genannte Bieterschlachten, mit denen einige Auktionshäuser gerne werben, finden tatsächlich nur bei wenigen Einzellosen statt. Meist handelt es sich dann um sehr seltene Stücke, die der Fachhandel aktuell nicht anbieten kann. Besucher einer Auktion sind sehr gut informiert und zahlen in der Regel nie mehr als vergleichsweise preiswerte Angebote des Münzenfachhandels. Beachtung finden sollte auch das Kleingedruckte der Einlieferbedingungen: Nach einer Auktion werden über Rückloslisten Posten deutlich unter dem Ausrufpreis angeboten, die kein Gebot erhalten haben.

Der Sofort-Verkauf über den Münzen-Fachhandel spart Ihnen Zeit. Kalkuliert wird in der Regel immer Ihre ganze Münzsammlung, nicht nur die besonders interessanten Einzelstücke. Sie bleiben also nicht auf Teilen Ihrer Kollektion sitzen. Der kalkulierte Gesamterlös ist zudem gut vergleichbar. Es entfallen für Sie aufwendige Recherchen, Verkaufsgebühren und langwierige Abrechnungsformalitäten. Der Endbetrag wird Ihnen im Normalfall sofort ausbezahlt.

Münzen versteigern
Fast alle Münzen lassen sich versteigern. Macht es aber auch Sinn?

Münzen im Rheinland verkaufen

In Düsseldorf finden Sie mich direkt am Hofgarten wenige Gehminuten von Königsalle und Altstadt entfernt. Hier finden Sie weitere Informationen zum Münzen-Ankauf in Düsseldorf.

Wenn Sie Fragen haben oder Münzen online verkaufen möchten, können Sie sich auch über das Kontaktformular an mich wenden.

Münzen in Westfalen verkaufen

In Witten finden Sie mich in unmittelbarer Nähe der Privatuniversität. Mit dem Pkw erreichen Sie mich vom Stadtzentrum Bochum oder Dortmund in einer guten Viertelstunde, von Hagen über die A45 in weniger als einer halben Stunde. Hier finden Sie weitere Informationen zum Münzen-Ankauf in Witten.

Einlieferungen per Paketpost DHL

Im Falle einer Einlieferung Ihrer Münzsammlung per Paketpost DHL wenden Sie sich bitte an die Niederlassung in Witten. Angemeldete Sendungen werden unverzüglich überprüft und Zahlungen am nachfolgenden Werktag angewiesen. Bitte nehmen Sie keine Zusendung Ihrer Münzen ohne vorherige Absprache vor.

Hier geht es weiter zum Münzankauf.