Münz- und Goldankauf bei Essen

Für Münzbewertung und Ankauf vereinbaren Sie bitte einen Termin

Münzhandel Kurzbach in Düsseldorf und Witten. Wir bieten unseren Kunden aus Essen Beratung und Wertschätzungen für Münzen, ganze Münzsammlungen und Nachlässe. Auch sind wir Ihr professioneller Partner für den Goldankauf. Sie erreichen uns in ca. 29 Autominuten von Essen aus in unserer Niederlassung in Witten. Gerne beraten wir Sie vorab telefonisch.

Das älteste Zeugnis menschlicher Aktivität im heutigen Essen (eine Klinge aus Feuerstein) wurde in der Gegend des heutigen Stadtgebietes 1926 gefunden. Diese deutet bereits auf eine Besiedlung des Gebietes vor ca. 250000 Jahren hin. Ein weiterer bedeutender Fund war 1998 ein Rastplatz der jüngeren Altsteinzeit auf den Ruhrhöhen bei Fischlaken, der auf ein Alter zwischen 31.000 und 38.000 Jahren geschätzt wird. 

 

Funde aus der mittleren Steinzeit gibt es, bis auf einige kleinere steinzeitliche Klingen und Speerspitzen, kaum. Aufgrund der intensiven Nutzung der Böden im Stadtgebiet gelten solche auch als nicht mehr zu erwarten. Ebenso fehlen Funde aus den größten Teilen der Jungsteinzeit, erst für die Zeit ab 3000 v. Chr. gibt es wieder Belege, zumeist Gräber oder Zufallsfunde wie Beile aus Feuerstein.

 

Um 845 gründete eine Adelsfamilie um den späteren Bischof von HildesheimAltfrid, das Stift Essen für die Töchter des sächsischen Adels. Im Jahre 1041, unter der Stiftsleitung durch die dritte Dame königlichen Geblütes in Folge, Theophanu, einer Enkelin Ottos II., erhielt das schon 1003 als Stadt (civitas) erwähnte Essen das Marktrecht. Aus dem 14. Jahrhundert stammen auch die ersten Belege über bergmännische Tätigkeiten in Essen. Im Jahr 1802 wurde das Territorium des Stifts Essen von preußischen Truppen besetzt.

Des Weiteren bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit, uns vorab Bilder Ihrer Münzen per E-Mail zukommen zu lassen. So können wir Ihnen online eine Werteinschätzung bieten.